Vorbereitungen

In 8 Tagen geht es los – wieder mal über den Atlantik, auf zu einem neuen Road Trip.
Start und Ziel ist Denver, Colorado.

Wenn ich es hinbekomme, kommt unten noch die vorgesehene Route rein.
Die Flüge sind mit Delta schon einige Zeit gebucht. Mietwagen steht ebenfalls bereit.
Jetzt sind auch noch die Hotels gebucht (und damit die Route grob festgelegt).
Ebenfalls konnte ich Telefon und Internet schon vorbereiten, weil ich vor 3 Wochen bereits dienstlich in La Porte, Indiana war.
Selbst in den paar Tagen kam man nicht wirklich ohne telefonischen Kontakt aus (Internet/WLAN ist oft nicht ausreichend, wenn man mal schnell was klären will/muss).

Beschrieben ist die Route grob so:
Von Denver runter Richtung White Sands National Monument, dann wieder hoch nach Mesa Verde National Park (der schon lange auf der To-Do-Liste stand, aber immer etwas abseits war), weiter nach Durango, von hier weiter über den Black Canyon nach Grand Lake und über die Rockies zurück nach Denver.

Eigentlich war eine ruhige Route geplant, leider lässt sich das mit White Sands nicht so hundert prozentig hinbekommen.
Die Strecke bis kurz vor die mexikanische Grenze ist ziemlich weit, so dass wir nicht länger als mal 2 Nächte am selben Ort sind und an vielen Stationen quasi nur auf Durchreise.
Allerdings steht eine Wiederholung von Denver mit eher westlichem Colorado/östlichem Utah Kontext schon im Raum.
D.h. wir holen uns jetzt etwas Appetit für die nächste Tour… 😉

Und um kurzfristigen Spielraum zu haben, sind alle Hotels stornierbar gebucht, wobei das in den Rockies hoffentlich nicht notwendig wird – das ist da grundsätzlich ziemlich teuer und ich war froh, dort einige bezahlbare Unterkünfte zu bekommen, die hoffentlich auch keine Absteigen sind.